Home
Wips von allerlei Dingen
Tudor & Elisabeth
Rokoko
Gründerzeit Tournüren
Gründerzeit Belle Epoche
Fantasy & Mystic
Von Sachen, die auszogen
BB
Modisterei
Old Stuff
=> Die Farbe Violett
=> Der Edelgoth trägt Schwarz und Aquamarin
=> Die weiße Pest
=> BrandybokŽ schns Elbenfummel
=> Toreador antitribu
=> Brandybok´s Korsett
=> Vionas "THE QUEEN"
=> Der August in flammend roter Liebesbekundung
=> Und die Mühlen mahlen 1888
=> Atratus feminas Traum
=> Die Farbe Gothic-Lila
=> Die Eisgräphin
=> Grau ist das neue Schwarz
Kontakt
Gästebuch
Links
Newsticker
Das Toreador Korsett ist hier nun stellvertretend als Korsett-Wip. Natürlich variieren die Arbeitschritte von Korsett zu Korsett, je nach Grundidee und widderartigem Wahnsinn.Dieses Korsett könnte natürlich allein stehen bleiben, doch ich denke, das irgendwann eine ganze Klamotte drum herum entstanden sein wird.
Ich werde versuchen, so ausführlich wie möglich zu zeigen, wie ich dieses Korsett mache.
zunächst eine kleine Materialübersicht.:

schwarzer Baumwollsamt (reststücke)
roter Baumwollsamt
schwarzes Kunstleder
Futterstoff für die Applikation
fester Köper
normale Baumwolle
Perlen
Wattepads
Schmucksteinkleber
Stahl
Ösen
Schnur


 
Ich habe heute 3 Anläufe gebraucht, bis ich endlich ein Ergebnis bei der Applikation erreicht habe, mit dem ich zwar noch immer nicht zu 100 zufrieden bin, aber mir die Ideen ausgegangen sind, wie ich meine idee sonst hätte noch umsetzten können.

zunächst habe ich das Zeichen des Toreador antitribu in der gewünschten Größe ausgedruckt und fein säuberlich mit einer Messerklinge ausgeschnitten, damit ich eine Vorlage habe, die ich auf das Kunstleder übertragen konnte.
Gesagt, getan, und danach fein säuberlich ausgeschnitten.

 
Mein erster Versuch war dann einfach einen blutroten Crash-Pannesamt unter dem Kunstleder festzunähen, doch als ich mit dem rosenkopf fertig war und dann den Stiel machen wollte, hab ich durch zufall gesehen, das es viel schöner aussehen  würde, wenn ich den Samt ein wenig hochzubbel vor dem festnähen und die Rose damit ein plastischeres Äusseres bekommt.



das hieß dann für mich, das ich all die Nähte wieder fein säuberlich aufgetrennt habe, um dann den Stoff überall ein wenig hochzu zubbeln, doch damit hat sich alles so sehr verzogen, das es aussahg wie Kraut und Rüben.
Aaaaaalsoooo... nochmal auftrennen und Schaumstoff suchen, Schaumstoff in kleine Fitzel schneiden und dann unter den roten Stoff schieben.
Doch auch da das selbe Problem.
beim neuen ähte auftrennen ist mir dann das Kunstleder im Rosenkopf gerissen und ich musste das Ding nochmal machen.
Die Idee danach war dann, das ausgeschnittene Kunstleder einfach nur mit dem Stoff zu überlegen und dann das große Gewebe drüber legen und festnähen.
Dabei ist mir dann der zweite Zuschnitt abgekackt, und den gewünschten plastischen Effekt hatte es auch nicht ergeben.
Dritter Versuch mit den Kunstlederstückchen, auf denen ich dann Wattepads mit Schmucksteinkleber (hatte nichts anderes im Haus) aufgebracht hab und in Form geschnitten habe.
Dieses Matschgedönse habe ich dann auf den Samt, den ich mittlerweile ausgetauscht habe gegen normalen (und schöneren) bordeauxfarbenden Baumwollsamt, aufgeklebt und DAS ganze dann auf eine Futterlage aufgeklebt habe.



REndlich schien es dann mal so, als wenn ich eine Lösung für meine Idee gefunden hatte, also habe ich schnell alles aufgeklebt, ein wenig antrocknen lassen und das Kunstleder drüber geklebt, wieder trocknen lassen und dann nochmal fest gesteppt.
Eigentlich sieht es immernoch nicht ganz so aus, wie ich es mir gewünscht habe, aber mir sind einfach die Ideen ausgegangen und ich bin schwer dafür, das ich einfach mal eine Lehre machen kann....

Naja, bis jetzt schauts ganze hier so aus.:

 

Diese Aktion hat mich einen ganzen Tag gekostet und meine Schultern mögen heute nicht mehr, aber als nächstes steht dann der Korsett zuschnitt aus schwarzem Baumwollsamt bevor.

Was dann so aussieht.:


Sobald das gemacht ist, fange ich an, den Samt (Oberstoff =OS) mit der ersten Futterlage (F1) zu vernähen. schön Paneel für Paneel, ebenso dann die zweite Lage Futterstoff (F2) mit dem Unterstoff (US), damit die Chance, das sichwas verzieht beim nähen verringert. Zudem kannman dann noch gut Begradigungsschnitte machen, falls beim Zuschneiden die Lagen nicht ganz plan geworden sind.


 
So arbeite ichmich dann Paneel für Paneel vor und vernähe dann  OS+F1 zur oberen Hälfte zusammen und paralel dazu  F2+US. Bei F2+US beginne ich bei diesem Korsett noch Tunnel aufzusteppen, weil ich bei demKorsett keine sichtbaren Tunnel haben möchte und das zumindest auch im Frontbereich auch garnicht geht wegen der großen Applikation.


 
Ich trage gerne und viel Korsett (ok, ich muss endlich wieder damit anfangen, wenn ich mir als nächstes ein Alltagskorsett nähe, das auch wirklich passt  ) , deswegen habe ich nicht nur einen Stab pro Paneel, sondern ich habe an jeder Paneelnaht je links und rechts einen Stab, damit die Extremschnürung funktioniert, OHNE dass das Korsett anfängt auseinander zu gehen oder sich schlapprig anfühlt. Außerdem finde ich persönlich, das es sich eh angenehmer trägt, wenn mehr Stahl drinne steckt. Dank meiner "Sprunghüfte" ist natürlich das Tunnel aufnähen auf den Hüftpaneelen kein Zuckerschlecken, aber wenn man schön langsam macht, geht alles

Die Hälften sehen nun also beide schonmal aus wie Korsetts, doch bevor sie heiraten können, muss ich noch die Applikation aufnähen, ausserdemist mir (wie so oft) beimnähen noch eine nette Idee gekommen, um demKorsett noch eine Zierde zu gönnen.



  Denn was ist denn schon ein Toreador antitribu ohne Blut? Genau, ein kleines puscheliges Miezekätzchen.. Pfftz.. Also den Rest roten Samt geschnappt, nochmal ein wenig Futterstoff hervorgekramt und dann mal was zugeschnitten.:


 
Nachdem ich es geprüft und für gut befunden habe, habe ich das Blut dann wendewärs zusammen gesteckt, schmal abgesteppt (so, wie es dann halt so ging ) und dann nochmal die Nahtzugabe weitestgehend zurück geschnitten.



Soweit so gut. Schaut schonmal garnicht so schlecht aus, also wenden, aufpinnen, in Form zubbeln und schmal ansteppen. Somit ist dann nach ein paar Begradigungsschnitten oberhalb des Korsettrandes das Korsett fertig zum bestahlen... wenn, ja wenn....




 



ja wenn ich da nicht noch so viele kleine dunkelrot-metallische Perlen hätte, die sich besstens als Blutspritzer eignen würden.
 

Doch zuerst einmal einmal Stahl abmessen, von der Rolle trennen und rund schleifen, nachdemich das gemacht habe, alles fein säuberlich in die aufgesteppten Tunnel schieben.



Nun kann ichmich wieder dem OS widmen und sammel so zusammen, was mir eigentlich immer ein greuel ist, aber ich mich dennoch immer wieder ran quäle.. Faden, Fädelhilfe, Perlennadel (autschn!!!) und natürlich die Perlen! Also fröhlich munter und gut noch ein paar Blutspritzer aufgenadelt. Sobald das endlich geschafft ist (was diesmal echt schnell ging) schön die OS und US links auf rechts zusammenstecken, zusammen nähen und dann nach wegschneiden der NZ und der Ecken dann mit ächtzen und stöhnen Wenden. Manman, Baumwollsamt kann ganz schön anstrengend sein!



Ist dies jedoch geschafft und nochmal ein, 2 Tunnel aufgesteppt für die letzen Stahlstäbe und dem Ösenstreifen, gehts daran das Korsett auch unten zu schließen, und da ich das Korsett trotz des Blutes so schlicht wie möglich haben wollte, habe ich mich in meiner Bräsigkeit doch wirklich für Samtschrägband entschieden, welches ich natürlich ersteinmal selbst zuschneiden musste!



  Jetzt fehlen nurnoch die Ösen, allerdings werde ich da mit den einfachen Pyrmösen nicht weit kommen, also suche ichjetzt erstmal die Schuhschnürösen!

Zum Glück war das nun keine wirklich lange Suche, aber nachdem ich gemerkt habe, das es nicht langt, die 30 Ösen nur mit einer Zange fest zu knippen, sondern ich mit einem Hammer nochmal rohe Gewaltenbraut spielen durfte, sitzen die Ösen endlich wie sie sollen, ohne, das sie wieder raus flutschen.

Also, dies war mein kleines WiP für mein toreador antitribu Korsett. Recht herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit und auf wiedersehen.

 

bisher flatterten 22685 BesucherFledermäuse vorbei
Hier findet Ihr mich auch noch.:

http://de.dawanda.com/shop/Femina-Atrata www.facebook.com/BBsUnikate

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=